* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Letztes Feedback






Kapitel 1-3

IN DER PAUSE REDETEN DIE KLASSENKAMERADEN ÜBER DAS STÜRMISCHE WETTER GESTERN ABEND. BRYDEN DACHTE NACH OB ER ES JEMANDEN ERZÄHLEN SOLLTE ABER DAS LIES ER DOCH BLEIBEN. DIE ZEIT VERGING FÜR IHN SEHR LANGSAM IN DER SCHULE. NACH DEM LANGERSEHNTEN SCHULSCHLUSS UM 13:00 UHR SCHRIE BRYDEN LIRON HINTERHER: „ STOP WARTE MAL AUF MICH“ LIRON BLIEB STEH UND DREHTE SICH UM. DA SAGTE DER JUNGE ZU IHM: „ HAST DU HEUTE BOCK IRGENTWAS MIT MIR ZU UNTERNEHMEN?“ „ KLAR, TREFFEN WIR UNS SO UM 16:30 UHR AM BRUNNEN IN DER STADT?“ ANTWORTETE DER ANDERE SCHÜLER. „OKAY“ SPRACH ER IHM LEISE HINTHER. BRYDEN FUHR MIT DEM BUS NACHHAUSE UND ALS ER ANKAM BRUZZELTE SEINE MUTTER IHM SCHON EIN SCHÖNES STEAK. SIE SAGTE:“ DU KOMMST GENAU RICHTIG, SETZ DICH AN DEN TISCH UND ESS DEIN STEAK“ DER JUNGE SAß SICH HIN UND Aß IN RUHE SEIN ESSEN. DARAUFHIN GING ER IN SEIN ZIMMER UND FING SEINE MATHE HAUSAUFGABEN AN, GUCKTE EIN BISSCHEN FERNSEHEN UND MACHTE SICH SCHLIEßLICH FERTIG FÜR SEIN TREFFEN MIT LIRON. NACHDEM ALLES GING ER ZUR BUSHALTESTELLE UND SAß SICH AN EINE BANK DIE DA STAND. ER HÖRTE MUSIK UND WARTETE AUF DEN BUS. ER FUHR ALSO IN DIE STADT HINEIN UND LIEF NACH DER FAHRT ZU DEM VEREINBARTEN TREFFPUNKT WO LIRON SCHON WARTETE. LIRON SAGTE EIN BISSCHEN GEREIZT: „ DU BIST 10 MINUTEN ZU SPÄT KANNST DU NICHT EINMAL DEN BUS FRÜHER NEHMEN ?“ BRYDEN ANTWORTETE GELASSEN: „ JAJA, DAS KANN MAL PASSIEREN. FREU DICH DAS ICH ÜBEHRAUPT GEKOMMEN BIN.“
13.2.14 00:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung